Dilettanten olé! (Update 17.04.2019)

Alles rot
Nichts geht mehr (Screenshot von Google Maps. Alle Rechte bei Google, siehe https://www.google.com/permissions/geoguidelines/)

Freitag Abend wunderte ich mich auf dem Heimweg über die verstopften Straßen. Normalerweise ist Freitag Abends, speziell vor solchen Dingen wie Osterferien, nur wenig los im abendlichen Berufsverkehr. Aber da war alles verstopft. In der Innenstadt ging gar nichts mehr. Auf meinem Heimweg, der durch normalerweise wenig befahrene Wohnstraßen führt, kam es immer wieder  zu Situationen, die meine volle Aufmerksamkeit forderten. Nein, kritisch waren die Situationen auf meiner Fahrt nicht. Ich kann mir aber vorstellen wie  es bei anderen war.

Ursache war wohl größtenteils eine Baustelle am Neckartor. Da wird ein Asphalt aufgebracht, der Titandioxid enthält, was helfen soll die Stickstoffdioxid-Emissionen abzubauen. Also ein zweiter Test, über den ersten habe ich schon unter Stadt Stuttgart tut was berichtet, ziemlich unten.

Snip
Der Pressesprecher der Stadt Stuttgart zu der Aktion (https://twitter.com/svmatis/status/1111173157828919296)

Von der Stadt wird alles probiert, was irgendwie die Luft verbessern könne. Also, alles, was Geld kostet und wo schon geringstes wissenschaftliches Verständnis sagen müsste: das klappt nicht.

Snip
Sir, jawoll, Sir!

Aber was sich noch viel mehr zeigt ist das katastrophale Baustellen-Management der Stadt Stuttgart. Natürlich bedeuten Baustellen immer Beeinträchtigungen, aber das? Hier sind einfach alle gearscht, Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger, auch ÖPNV-Nutzer. Von Behinderten, Eltern mit Kinderwagen oder Kindern alleine. gar nicht erst anzufangen.

Was da alles falsch gemacht wurde ist schon in anderen Blogs festgehalten.

Alle drei Beiträge schildern das Chaos zwar aus Radfahrersicht, aber auch die Situation für Fußgänger und Autofahrer wird beleuchtet.

Ich habe schon mehrmals über das nicht nur nicht vorhandene Baustellen-Management der Stadt geschrieben, sondern wie regelmäßig die Situation für Fußgänger und Radfahrer verschlimmert wird. Aber es wird immer schlimmer. Können die nicht mal jemand fragen der sich damit auskennt? Auch die geltenden Richtlinien?

Update 16.04.2019

Über Twitter wurde ich von Nils darauf aufmerksam gemacht, dass die Auswirkungen von Titandioxid schon von der Bundesanstalt für Strassenwesen (BaSt) untersucht wurde. Der Versuch war mittels einer Suspension an einer Lärmschutzwand an der A1. Dabei zeigte sich

In den Hauptuntersuchungen zeigten sich aufgrund der TiO2-Beschichtungen Stickstoffdioxid (NO2)-Minderungen im Bereich einstelliger Prozentwerte.

Also eher enttäuschend. Aber wird noch besser. Am Neckartor wird laut Berichten das Titandioxid ja in der obersten Asphaltschicht aufgebracht. Also in der Fahrbahn.

Verkehrsbedingte Verunreinigungen auf den photoaktiven Oberflächen können sich kontraproduktiv auswirken.

Wenn ich das richtig lese: bringt fast nix, und so wie die Stadt Stuttgart das macht nochmal weniger.

Bei Wikipedia gibt es auch einen Artikel zur Photokatalytischen Luftreinigung, so die wissenschaftliche Bezeichnung des Vorgangs. Das Endprodukt ist Nitrat, das wohl bei Regen weg gespült wird von der Fahrbahn. Naja, mit Nitrat gibt es keine Probleme. Vor allem nicht wenn das Mineralwasser eh schon in den Tunneln von S21 ist statt im Boden.

Update 17.04.2019

Zur Baustelle gibt es zwei neue Beiträge in Blogs. Damit sind es, inklusive meinem hier, jetzt schon 6 Blogbeiträge, die sich mit dieser verkorksten Baustelle beschäftigen.

Rad fahren ist immer noch in der gesamten Innenstadt stressig, weil sich diese Baustelle überall zwischen Pragsattel, Ostendplatz/Gaisburg, Heusteigviertel, Rotebühlplatz auswirkt. Überall Kfz-Stau, mit genervten Autofahrern. Meine AirZound benutze ich nur selten, aber gestern Abend war sie wieder fast leer.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Dilettanten olé! (Update 17.04.2019)

  1. Hi Martin!

    Zwei kurze Korrekturen.
    „Nein, kritisch waren sie Situationen auf meiner Fahrt nicht“ soll bestimmt „die Situationen“ heißen?
    Und „Aber was ich noch viel mehr zeigt ist…“ soll „sich“ sein?
    🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s