Wochenrückblick KW 43/2019

Märkische Allgemeine: Tempo 100 auf dem Fahrradweg

Manchmal ist man echt fassungslos, was Behörden alles einfällt. Da wird aus einem (nicht straßenbegleitenden) Radweg mal eben eine enge Landstraße.

 

taz: Das Comeback des Nachtzuges

Ich bin selbst ein paar Mal mit einem Nachtzug gefahren, mit und ohne Fahrrad. Die Entscheidung Nachtzüge schlecht zu rechnen und einzustellen habe ich nie verstanden. Gleiches mit dem ICE(-T) zwischen Stuttgart und Zürich, der anfangs auch Fahrradmitnahme bot.

 

Standard: Begegnungszonen sind gut für’s Geschäft

Andernorts sind Verbände von Einzelhändlern schlauer (geworden). In Stuttgart ändert sich vielleicht gerade was in den Köpfen.

 

StZ: OB über Image der Stadt: „Der Schwabe meckert gern rum“

Nach Bürgermeister Peter Pätzold vor über zwei Jahren widmet sich #FritzTutNix nun selbst dem größten Problem Stuttgarts: den Kritikern. Wie können wir es nur wagen.

 

StZ: Durch Einkaufsnächte droht Verkehrschaos

Gleichzeitig werden die Kritiker halt wieder bestätigt. Keiner zuständig, Kontrollen ab 18 Uhr nur eingeschränkt, nach 22 Uhr gar nichts mehr, in anderen Gegenden dann sowieso nicht (steht nicht drin, aber wo soll das Personal her sein). Und Abschleppen nicht möglich. Aber hey, die FDP wollte ja mehr Parkplätze! Was natürlich noch mehr Autofahrer angezogen hätte.

Ein Kommentar zu „Wochenrückblick KW 43/2019

  1. Das Statement von OB Kuhn fand ich abgehoben, selbstgefällig und realitätsfremd. Ausgerechnet ER, der null sein Tiefbauamt und seine Straßenverkehrbehörde im Griff hat! Zudem sollte er mal mit offenen Augen durch die Stadt gehen, dann würde ihm vielleicht auffallen, in welch schlechtem Zustand die Stadt ist. Gemessen am möglichen Potenzial, hat die Stadt in den letzten Jahren mächtig abgebaut und verliert mittlerweile in vielen Bereichen den Anschluss. Stuttgart ist laut, dreckig und hässlich. Was haben die nur aus dieser Stadt gemacht?

    Sein Hauptargument: Alle Auswärtigen finden Stuttgart toll! Es macht einen Unterschied ob ich mich als Touri 2-3 Tage in Stuttgart aufhalte oder mich als Einheimischer seit Jahren tagtäglich mit den gleichen Problemen herumschlage.

    Es wird Zeit, dass OB Kuhn geht. Bei der Gelegenheit kann er seinen Parteikumpel Hermann gleich mitnehmen. Auch nur ein Schönwetterredner…

    Von der CDU war nix zu erwarten- von den GRÜNEN mittlerweile auch nicht.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s