Rant: Verkehrsüberwachung. Wozu?

Es kotzt mich immer mehr an. Korrektur: Stuttgart kotzt mich immer mehr an. Genauer gesagt diese bräsige Verwaltung mitsamt einem großen Teil des Gemeinderats (Ausnahmen sind bei der FrAKTION und PULS zu finden), der das mehr oder weniger unterstützt. Da wird Geld für nutzlose Marketingkampagnen wie #StuttgartParktFair rausgeblasen, großmäulig verbreitet das man unter Anderem 20 neue Fahrradstraßen in 2019 ausweisen will, kurz: man will den Rad- und Fußverkehr fördern.

bq_20191216_125649_631
Radverkehrsfördung auf Stuttgarter Art

Und dann, ist man nur ein klein wenig aufmerksam, entpuppt  sich das alles als Luftschlösser. Die 20 neuen Fahrradstraßen waren wohl ein kleiner Fehler. Die 2 war da falsch, es müsste 0 neue Fahrradstraßen heißen. Über #StuttgartParktFair wurde schon viel geschrieben. Geschrieben. Getan hat sich nichts, denn es sind ja keine Mitarbeiter da! Okay, ein bißchen doch. Es gibt seit kurzem eine Fahrradservicestation in der Fahrradstraße.

Und die, die da sind, tun nichts. Gestern in der Mittagspause. Besorgungen zu Fuß, und da musste ich auch da lang wo der Radverkehr richtig weh tut. Über die Holzstraße, dieser armselige Ersatz für die Fahrradstraße Markt-/Münzstraße, und die Fahrradstraße Eberhardstraße. Ging schon gut los am Charlottenplatz. Aus der Unterführung raus will ich die Dorotheenstraße überqueren. Der Weg dort ist eindeutig so gepflastert, dass er ein durchgezogener Gehweg ist. Was den Fahrer eines Reisebusses nicht interessiert, ohne auf Fußgänger oder Radfahrer zu achten zieht er vor bis zur Fahrbahn, um dort stehen zu bleiben, weil er nicht raus kann. Was vorher ersichtlich war. Ist man sichtlich genervt von solchem Verhalten zieht er Grimassen in seinem Sitz.

bq_20191216_125039_936
Klar darf man auf Radwegen halten! Natürlich!!!11!!

Sofort danach, nach der Tiefgarageneinfahrt, ein Wichtig-Wichtig-Jungspund in seinem BMW mit Dreifachbuchstabenkennzeichen, der den Radweg komplett blockiert. Und dann noch die Unverfrorenheit besitzt zu behaupten, er halte nur. Darf man auch nicht auf Radwegen, du Grasdaggel!

In der Zeit zieht ein Laster aus der Lieferanteneinfahrt vom Breuninger raus und bleibt am Bordstein stehen, blockiert also Geh- und Radweg. Aber sehe ich in dem Fall noch ein, vorher sieht man vermutlich wirklich nicht ob die Fahrbahn frei ist. Und, er war in der Liefergarage, nicht wie sonst die Breuninger-Lieferanten davor.

bq_20191216_125721_958
Fahrradstraße? Was soll das sein?

An der Fahrradstraße dann ein Motorradfahrer, der einbiegt, kurz stehen bleibt und offensichtlich überlegt. Und dann vermutlich denkt „Scheiß drauf“ und sein Motorrad zwischen die Bügel für Radfahrer abstellt. Um die Ecke schon die Nächste, eine SUV-Mutti in ihrem überdimensionierten SUV, entweder mit schlechter Brille oder passend unterdimensionierten Hirn in der Fahrradstraße.

bq_20191216_125853_587
Lieferverkehr darf alles. Und Breuninger-Shuttle auch.

Danach gleich ein DPD-Laster, und weiter vorne einer von DHL. Lieferverkehr zwar nur bis 11, jetzt ist kurz vor 13 Uhr. Aber hey, immerhin nicht so schlimm wie in der Fußgängerzone.

Da kommen ja zwei Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung auf ihren Pedelecs. Aber das ist der gleiche Mitarbeiter, mit dem ich einige Wochen vorher schon mal einen Disput hatte, als er einen Falschparker in der gleichen Straße nicht aufschreiben wollte. Auf einer neu gepflasterten Gehwegnase. Weil, es sei Grauzone. Und natürlich auch heute, alles Ermessenssache. Und ich darf ihm ja gar nicht vorschreiben, was er zu tun hat. Und er will mir nichts mehr sagen. Und dann doch was sagen. Kompetenz in Reinform.

bq_20191216_130222_559
Der Audi ist berechtigt, mit Behindertenausweis. Der Lieferverkehr nicht.

Ganz echt: wieso nicht die Verkehrsüberwachung ganz abschaffen? Die schreiben doch eh keine Falschparker auf. Obwohl, so ganz stimmt das nicht. Steht ein Auto auf einem ausgewiesenen Parkplatz, aber ohne Parkschein. Dann! Das wird sofort aufgeschrieben. Und die zwei Behindertenparkplätze vor der BW-Bank auf der Theodor-Heuss-Straße, da wird sogar abgeschleppt. Während die Falschparker direkt vor dem Gebäude in Ruhe gelassen werde. Der Gehweg sei kein öffentlicher Raum. Muss man nicht verstehen, ist halt die Logik vom Ordnungsamt. Kurvenparker kriegen auch maximal ein Knöllchen, mehr nicht. Die lachen natürlich darüber, sonst würden es nicht immer die Gleichen sein. Weil, abschleppen geht ja nicht. Ermessen. Oder die mobile Eingreiftruppe ist noch nicht wach. Ist ja auch egal, ist ja nur Schulweg.

Kriegen die da eigentlich eine Gehirnwäsche für solche Ausreden? Womöglich von Schairer persönlich? Oder von Frau Koller, Leiterin des Ordnungsamtes? Die Bürger, die sich mittels Anzeigen wehren, schon mal als Bürgerwehr und Blockwart bezeichnet, und damit mit Nazis vergleicht?

Jedenfalls kann die Behörde weg. Das eingesparte Geld kann man sicher für die Oper verwenden. Oder S21. Oder sonst ein Projekt, von dem nur gewisse Kreise in Stuttgart was haben.

Aber was immer geht und unter Radverkehrsförderung läuft: Radfahrer im Berufsverkehr auf Mängel an der Lichtanlage kontrollieren. Jedes Mal mit dem selben Ergebnis: wer im Dunkeln oder Halbdunkel als Pendler unterwegs ist, noch dazu im Dezember, hat bis auf wenige Ausnahmen eine funktionierende Lichtanlage. Kontrolliert lieber mal bei Autofahrer im Berufsverkehr, da fahren einige mit kaputtem Licht rum.

 

 

Ein Kommentar zu „Rant: Verkehrsüberwachung. Wozu?

  1. Großstädte sind halt einfach menschenfeindlich.

    Fällt mir übrigens in meiner kleinen 7-Hügel-Stadt auch auf: Wenn sich das Ordnungsamt überhaupt für irgendwas interessiert, dann Leute, die keine Parkscheine ziehen. Das muss sanktioniert werden. Der Rest ist denen komplett egal.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s