Rant: Es reicht.

Wer in diesem Beitrag Themen zu Radverkehr oder zu sonstigem Verkehr erwartet ist falsch.

Los geht’s: es kotzt mich so unendlich an. Am Ostersamstag haben sich hier in Stuttgart eine wohl fünfstellige Zahl von diesen Quatschdenkern durch die Stadt gedrückt, teilweise freudig begrüßt von Polizisten. Schätzungen nach waren es wohl 15000 Personen. Schuld war natürlich mal wieder niemand. Weder die Polizei, die nicht nur Handshakes mit Nazis machte, Hetzer-Plakate an Polizeiautos ignorierte, noch mit Nazis über deren unterirdische Scherze lachte. Journalisten wurden geohrfeigt, mit Steinen beworfen. Aber Gegendemonstranten, die angeblich vermummt waren (es wurden die vorgeschriebenen Masken getragen), die konnte man kesseln und Personalien aufnehmen. Nachher wieder großes Mimimi, die Politik hätte versagt.

Das hat sie zwar durchaus, aber die Polizei kann sehr wohl auch solche Lagen „beherrschen“, sprich die Demos auflösen wenn sie denn will. Und heult nicht rum, dann hätten sich die Leerdenker über die Stadt verteilt. Die waren eh schon überall in der Stadt. Und so werden diese Gestalten quasi aufgefordert es das nächste Mal genauso zu tun.

Ja, die Politik hat versagt. Der für das Ordnungsamt zuständige Bürgermeister Clemens Maier hat die Demo nicht verboten, obwohl das wohl möglich gewesen wäre. Sowohl Polizei als auch die Stadt wurde von verschiedenen Seiten gewarnt, wie dieses Klientel schon in anderen Städten sich einen Dreck um die Auflagen geschert hat. Aber was war? Der ehemalige Bürgermeister der 17000 Seelen-Gemeinde dachte wohl, wenn er die Augen ganz dolle zumacht, bzw. lieber mal zuschaut wie die Gegendemonstranten behandelt werden, dann löst sich das Problem von alleine. Wer hat den eigentlich gewählt? Achja, unter Anderem natürlich die Grünen, die lieber Maier wählten aufgrund des Parteienproporzes, statt einen Gegenkandidaten, der sich mit der Stadt auskennt. Aber der hatte halt das falsche Parteibuch, denn das ist wichtiger als alle Kenntnisse.

Der Chef von Maier, OB „Chefsache“ Nopper, war wohl auf der Gänsheide über der Stadt mit der Kehrwoche beschäftigt. Weil, „hinterher ist man ja immer schlauer“. Der Chef der Polizei, Innenminister Strobl, war wieder mal inkompetent wie schon immer, und äußerte sich noch später.

Ich weiß immer noch nicht, was die Ursache war. Inkompetenz, Beratungsresistenz, rechtes Gedankengut (bei den „Demonstranten“ ganz sicher, zumindest gemein machen), Unwille. Oder eine Mischung aus allem? Oder schlichte Dummheit? Diese Mülldenker machen sich einen Spaß daraus, und die Behörden spielen dieses unsägliche Spiel mit. Wird Zeit, dass dem ein Riegel vorgeschoben wird.

4 Kommentare zu „Rant: Es reicht.

    1. Hab ich auch gelesen. Viel Spaß heute. Wird ja leider wieder viel Gesindel anziehen. Auch wenn es den Keller in der Dammstraße wohl nicht mehr gibt, dieser Gärtner aus Böckingen ist immer noch da mit seiner Gefolgschaft.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s