Schilderirrsinn – Vorwarnen ist immer nützlich

Wie im gestrigen Beitrag kurz erwähnt war ich auch außerhalb Stuttgarts unterwegs. Dabei auch 2 Tage im beschaulichen Thüringen. Dort, wo Thüringen ganz beschaulich ist. Sömmerda? Schon mal gehört? Da gibt’s noch ein paar Dörfer rundrum. Eins davon ist Weißensee. Immer noch nicht beschaulich genug. Dann halt Waltersdorf. Ein wirkliches Nest. Eine Straße, paar Häuser, eine Bushaltestelle. Und Richtung Kölleda eine Schilderkombination, die schlicht und einfach überflüssig ist.

IMG1527955280313_00007_BURST1527955280313

Da wird man also vorgewarnt, dass in 100m ein Schild Zeichen 205 Vorfahrt gewähren an einer T-Kreuzung steht. An einer völlig übersichtlichen Stelle.

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Schilderirrsinn – Vorwarnen ist immer nützlich

    1. Möglich, halte ich aber für wenig wahrscheinlich. Die Straße wird tatsächlich nur von Leuten benutzt die aus Waltersdorf kommen oder dort zu tun hatten. Da gibt’s keinen Durchgangsverkehr. Und auch nicht so viele Jugendliche, das die massig Unfälle bauen würden.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s